Atomenergie * politische Inkompetenz

Donnerstag, 20. Juni 2019

233 Atommüll-Fässer fehlen
BI Lüchow-Dannenberg schlägt Alarm

Atommüll-Fässer in der Landschaft - Symbolbild - Foto: rabedirkwennigsen - Creative-Commons-Lizenz Namensnennung Nicht-Kommerziell 3.0
Berlin (LiZ). Durchgerostete Atommüll-Fässer in Kavernen unter Atomkraftwerken (2012), aufgeblähte CASTOR-Behälter im "Zwischen"-Lager Gorleben (2005) und hochradioaktiver Müll in Fässern, deren Inhalt als schwachradioaktiv deklariert war (Nukem-Skandal, 1987) - das erst 70 Jahre währende Atomzeitalter sorgte schon für so einige Überraschungen. Nun führte die Anwendung von Grundrechenarten zu dem Ergebnis, daß in Deutschland 233 Atommüll-Fässer fehlen. Und niemand kann die Frage beantworten, wo sie abgeblieben sind.     Weiter...

 

Witz der Woche / Karikatur von Samy

Mittwoch, 12. Juni 2019

Das Klima und das Denken

Das Klima und das Denken Weiter...

 

 

Klima-Krise * Kohle * Energie-Wende * Aktionen

Freitag, 7. Juni 2019

Solidarität mit 'Ende Gelände'
17 Organisationen haben unterzeichnet

Solidarität - Collage: Samy - Creative- Commons-Lizenz Namensnennung Nicht-Kommerziell 3.0
Berlin (LiZ). Nach einem Angriff des Klima-Killer-Konzerns RWE auf 'Ende Gelände' haben sich 17 Umwelt- und zivilgesellschaftliche Organisationen mit den gewaltfreien Blockaden des Bündnisses solidarisch erklärt. 'Ende Gelände' ruft zu einer Massen-Blockade des Braunkohle-Abbaus im Rheinland rund um den Tagebau Garzweiler für den 19. bis 24. Juni auf.
Weiter...

 

 
 

Wald-AIDS

Donnerstag, 6. Juni 2019

Neues Symptom bei Wald-AIDS:
Wipfel-Bruch

Fruktifikation bei Fichte - Foto: analogicus - Creative-Commons-Lizenz CC0
Furtwangen (LIZ). Ein großer Teil der Fichten in den Höhenlagen des Schwarzwaldes hat ihre Spitzen verloren. Die Baumwipfel sind unter der Last einer übergroßen Zahl von Zapfen abgebrochen. Das Phänomen ist vergleichbar mit den seit 19 Jahren gehäuft auftretenden "Mastjahren" der Buche. Es handelt sich dabei um eine evolutionär angelegte Strategie, um das Überleben der Art langfristig zu sichern.
Weiter...

 

 

Artenschutz * Artenvernichtung * Profit

Dienstag, 4. Juni 2019

Schwarzwaldverein gegen Wolf:
Mensch steht an oberster Stelle

Georg Keller, Schwarzwaldverein, mit totem Wolf - Collage: Samy - Creative-Commons-Lizenz Namensnennung Nicht-Kommerziell 3.0
Stuttgart (LiZ). In der zur Zeit noch völlig realitätsfernen Debatte um die Wiederansiedlung des Wolfs in Baden-Württemberg zeigt der Schwarzwald­verein eine erschreckend extremistische Haltung. "Ein Nebeneinander von Wolf und Weidetieren kann es nicht geben," heißt es in dem am Wochenende veröffentlichten Positionspapier des Vereins, der offenbar den Anspruch erhebt im Alleinbesitz des gesamten Bundeslandes zu sein.
Weiter...

 

 

 

Atomenergie * Atommüll * Atomkatastrophe (?)

Montag, 3. Juni 2019

Asse II droht abzusaufen
Wie nah ist die Atom-Katastrophe?

Atommüll illegal abgekippt
Berlin (LiZ). Die Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) schockt die Öffentlichkeit mit einer Katastrophen-Rhetorik und meldet "Rekordmengen" Wasser, die in das "Versuchs-Endlager" laufen. Der Norddeutsche Rundfunk verbreitet daraufhin die Panik-Nachricht "Die Asse läuft voll!" Dient dies lediglich dem Zweck, die versprochene Bergung des Atommülls abzublasen?
Weiter...

 

 
 

Artenschutz * Artenvernichtung

Sonntag, 2. Juni 2019

Massensterben von Grauwalen
an US-Pazifik-Küste

Grauwal, Whalewatching - Foto: Mario Müller -  Creative-Commons-Lizenz Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 2.0 Deutschland
Silver Spring (LiZ). Nach Angaben der Ozean- und Klimabehörde NOAA sind rund 70 verendete Grauwale an der US-amerikanischen Pazifik-Küste im Zeitraum von Januar bis Ende Mai angespült worden. Es handelt sich dabei um ein zweites Maximum seit dem Jahr 2000, als ein ähnlich großes Sterben zu beobachten war.
Weiter...

 

 

 

Frieden * Gewalt * Krieg * Atomwaffen

Samstag, 1. Juni 2019

Bundesweit Proteste gegen Atomwaffen
und gegen neues Wettrüsten

Protest gegen die Kündigung des INF-Vertrags - Foto: DFG/VK - Creative-Commons-Lizenz Namensnennung Nicht-Kommerziell 3.0
Berlin (LiZ). Am 1. Februar hat US-Präsident Donald Trump den INF-Vertrag aufgekündigt. Um das Auslaufen des Vertrags zum 1. August und ein neues atomares Wettrüsten zwischen den USA und Rußland zu verhindern, gingen bundesweit Friedens­aktivistInnen in über einem Dutzend Städten auf die Straße.
Weiter...

 

 

 

Klima-Krise * Kohle * Energie-Wende * Aktionen

Dienstag, 28. Januar 2019

RWE-Angriff auf Sprecherin von 'Ende Gelände'
Eine hilflose Panik-Reaktion?

Ende Gelände, Bus zur Blockade-Aktion - Collage: Samy - Creative-Commons-Lizenz Namensnennung Nicht-Kommerziell 3.0
Köln (LiZ). Im Vorfeld der für 19. bis 24. Juni angekündigten Blockade-Aktion gegen den klimaschädlichen Braunkohle-Abbau im Rheinland, geht Klima-Killer RWE zum Angriff über: Kathrin Henneberger, Sprecherin von 'Ende Gelände', erhielt ein Schreiben der RWE-Anwaltskanzlei. Darin wird ihr ein "Hausverbot" erteilt und eine Unterlassungserklärung eingefordert.
Weiter...

 

 
 

Witz der Woche

Mittwoch, 22. Mai 2019

Parteien fassungslos:
Nonsens-Wahlplakate

Wahlplakat USA Europa - Grafik: Samy - Creative-Commons-Lizenz Namensnennung Nicht-Kommerziell 3.0
Berlin (dpo/LiZ). Deutschlands Parteien müssen mitten im Wahlkampf um ihr gutes Image bangen. Der Grund: In einer großangelegten Nacht-und-Nebel-Aktion haben Unbekannte deutschlandweit aussagekräftige Wahlplakate abgehängt und durch offensichtlich nicht ernst gemeinte Eigenkreationen ohne erkennbaren Sinn ersetzt. Dabei wurden Plakate aller größeren Parteien in zahlreichen deutschen Städten ausgetauscht.
Weiter...

 

 

Wahlk(r)ampf * politische Transparenz

Dienstag, 21. Mai 2019

Antifa Freiburg hilft AfD
beim Plakatieren

Wahlplakat, 2019 - Foto: Yvonne Fischer - Creative-Commons-Lizenz Namensnennung Nicht-Kommerziell 3.0
Freiburg (LiZ). Zur Zeit beherrscht der Wahlkampf das Straßenbild und reichlich nichtssagende Plakate vernebeln die Orientierung. Da wollte die Antifa in Freiburg bei der politischen Willensbildung helfen. Um der AfD "unter die Arne zu greifen", hängte sie aussagekräftige Plakate für die Rechtsextremen auf.
Weiter...

 

 

 

Atomenergie

Dienstag, 21. Mai 2019

Schweiz: Hohes Risiko eines Super-GAU
Nachbarländer stark bedroht

AKW Leibstadt, Super-GAU - Grafik: Project flexRISK - Creative-Commons-Lizenz Namensnennung Nicht-Kommerziell 3.0
Genf (LiZ). Aus einer aktuell vorgelegten wissenschaftlichen Untersuchung geht hervor, daß bei einem Super-GAU in einem der fünf Schweizer Atom-Reaktoren je nach Wetterverhältnissen mehr als die Hälfte Baden-Württembergs für Jahrzehnte unbewohnbar werden kann.
Weiter...

 

 

 

Atomenergie

Montag, 20. Mai 2019

AKW-Strom unzuverlässig
Derzeit nur 4 von 7 Meilern am Netz

Leckage AKW - Grafik: Samy - Creative- Commons-Lizenz Namensnennung Nicht-Kommerziell 3.0
Berlin (LiZ). Obwohl in Deutschland vor 8 Jahren der Atomausstieg verkündet wurde, sind - zumindest formal - immer noch sieben Meiler in Betrieb. Doch derzeit liefern nur vier davon Strom.
Weiter...

 

 

 

 
 

Atomenergie * Klimakrise

Sonntag, 19. Mai 2019

Hilft Atomkraft gegen die Klimakrise?
Ein Fakten-Check

AKW und Klimarettung - Grafik: Samy - Creative-Commons-Lizenz Namensnennung Nicht-Kommerziell 3.0
Seit Anfang 2018 melden sich in immer kürzeren Abständen BefürworterInnen der Atomkraft in der Öffentlichkeit zu Wort, um die vermeintlich CO-neutrale "Kernenergie" als Hilfe bei der Klimarettung zu propagieren. Nicht einmal zehn Jahre nach dem dreifachen Super-GAU von Fukushima steigt bei Meinungsumfragen in Deutschland wieder der Prozent-Anteil jener, die eine Verlängerung der AKW-Laufzeiten befürworten.
Weiter...

 
 

Menschenrechte * Kapitalismus * Mord

Mittwoch, 15. Mai 2019

Festung Europa:
Lebensretter verurteilt

Lifeline mit geretteten Menschen an Bord, 21. Juni 2018, Foto: Hermine Poschmann / MISSION LIFELINE - Creative-Commons-Lizenz Namensnennung Nicht-Kommerziell 3.0
Valletta (LiZ). Der Lebensretter Claus-Peter Reisch wurde von der maltesischen Justiz im Dienste des europäischen Flüchtlings-Mordens mit einer fadenscheinigen Begründung zu 10.000 Euro Strafe verurteilt. Reisch wurde mit seinem Schiff 'Lifeline' schon im Juni 2018 von den maltesischen Behörden festgesetzt, damit er nicht länger Flüchtlinge im Mittelmeer vor dem Ertrinken retten kann.
Weiter...

 

 

Atomkraft * Internationales

Donnerstag, 9. Mai 2019

AKW Harrisburg macht dicht
Seit 5 Jahren rote Zahlen

AKW Harrisburg
Washington (LiZ). Das US-amerikanische Atomkraftwerk Harrisburg - bekannt auch unter dem Namen "Three Mile Island" - wird stillgelegt. Am 28. März 1979 war es in dem erst drei Monate zuvor in Betrieb genommenen Reaktor 2 des AKW zum Super-GAU gekommen. Reaktor 1 wurde unbekümmert weiter betrieben. Doch in den vergangenen fünf Jahren schrieb die Halb-Ruine auf einer Insel im Susquehanna-Fluß rote Zahlen. Auch die US-Präsidenten Barack Obama und Donald Trump konnten mit zugesagten Milliarden-Subventionen das Blatt nicht wenden und daher verkündete der Betreiber und Strom-Konzern Exelon nun das Aus.     Weiter...

 

Kohle * Klima-Krise * Energie-Wende

Freitag, 3. Mai 2019

'Ende Gelände' stellt RWE ein Ultimatum
...und kündigt Blockade-Aktion an

Lebenslaute und Ende Gelände 2019 - Collage: Samy - Creative-Commons-Lizenz Namensnennung Nicht-Kommerziell 3.0
In einer Pressemitteilung unterstützt 'Ende Gelände' die heutigen Klima-Proteste gegen die Haupt­versammlung des Konzerns RWE in Essen. Im Angesicht der Klima-Krise fordert das Klimabündnis einen sofortigen Kohleausstieg und kündigt Massenaktionen des zivilen Ungehorsams vom 19. bis 24. Juni 2019 im Rheinland an.
Weiter...

 

 

 

Atomkraft

Donnerstag, 2. Mai 2019

Solidaritäts-Erklärung
von 28 Anti-Atom-Initiativen
mit Jochen Stay und '.ausgestrahlt'

Jochen Stay, Sprecher von ausgestrahlt - Foto: Bente Stachowske - Creative-Commons-Lizenz Namensnennung Nicht-Kommerziell 3.0
28 Anti-Atom-Initiativen unterstützen die von der Anti-Atom-Gruppe Freiburg initiierte Solidaritäts- Erklärung mit der Organisation '.ausgestrahlt' und deren Sprecher Jochen Stay.

Diese Solidaritäts-Erklärung bezieht sich auf eine Veröffentlichung des Bundesamtes für kerntechnische Entsorgungssicherheit (BfE) vom 3. April.
Weiter...

 

 

IT * Kapitalismus * Datenschutz

Dienstag, 30. April 2019

GI verläßt Facebook
Die Datenkrake ist "demokratiefeindlich"

Internet-Seite der Gesellschaft für Informatik (GI) - Screenshot - Creative-Commons-Lizenz Namensnennung Nicht-Kommerziell 3.0
Bonn (LiZ). Die Gesellschaft für Informatik (GI), die größte Informatik-Fachvertretung im deutschsprachigen Raum, verläßt Facebook mit der Begründung: "Facebook bedroht die Demokratie und ist ein Feind des Datenschutzes."
Weiter...

 

 

 

 

Atomkraft

Samstag, 27. April 2019

Anti-AKW-Proteste in Breisach
und in Colmar zum Tschernobyl-Jahrestag

Anti-Atom-Protest auf dem Rhein, 27.04.2019 - Foto: Klaus Schramm - Creative-Commons-Lizenz Namensnennung Nicht-Kommerziell 3.0
Colmar (LiZ). Am 26. April 1986 war es im AKW Tschernobyl zum Super-GAU gekommen. Am heutigen Samstag gedachten Atomkraft-GegnerInnen dies- und jenseits des Rheins der hunderttausenden Opfer, die an den Folgen der freigesetzten Radioaktivität starben oder an Krebs und anderen Folgeschäden bis heute leiden. Bei Aktionen in Breisach und einer Demonstration in Colmar forderten sie die sofortige Stilllegung des AKW Fessenheim.
Weiter...

 
 

Krieg * Frieden * Ostermarsch

Montag, 22. April 2019

Über 30.000 Menschen demonstrieren für Frieden
Zustrom bei den Ostermärschen

Ostermarsch 2019 - Grafik: Samy - Creative-Commons-Lizenz Namensnennung Nicht-Kommerziell 3.0
Berlin (LiZ). Über 30.000 Menschen nahmen in diesem Jahr an den Ostermärschen in knapp 100 Städten teil. Laut Netzwerk Friedens­kooperative steigt damit die Zahl der TeilnehmerInnen seit 2014 kontinuierlich. Nach der Aufkündigung des INF-Vertrags durch US-Präsident Donald Trump erklärten 56 Prozent der Deutschen laut einer Mitte Februar vom Allensbach-Institut (IfD) veröffentlichten Umfrage, daß derzeit die größte Kriegs-Gefahr von der US-Regierung ausgeht.
Weiter...

 
 

Krieg * Frieden * Ostermarsch

Samstag, 20. April 2019

Ostermarsch Baden-Württemberg in Stuttgart
mit 2.500 TeilnehmerInnen:
"Abrüsten statt Aufrüsten!"

Ostermarsch Baden-Württemberg, 20.04.2019 - Foto: Klaus Schramm - Creative-Commons-Lizenz Namensnennung Nicht-Kommerziell 3.0
Stuttgart (LiZ). Bei strahlendem Wetter beteiligten sich über 2.500 Menschen in Stuttgart am baden-württembergischen Ostermarsch. Während bundesweit die Zahl der TeilnehmerInnen seit fünf Jahren kontinuierlich steigt, mußte in der südwestdeutschen Landeshauptstadt diesmal ein Rückgang verzeichnet werden. Reden hielten unter anderen die beiden Linkspartei-Politikerinnen Heike Hänsel und Claudia Haydt.
Weiter...

 

 

Informationsfreiheit (?) * Demokratie (?)

Donnerstag, 11. April 2019

Julian Assange verhaftet
35 Jahre Gefängnis? Elektrischer Stuhl?

Julian Assange verhaftet - Foto: Deborah Pinter - Creative-Commons-Lizenz Namensnennung Nicht-Kommerziell 3.0
London (LiZ). Julian Assange, Sprecher von Wikileaks, wurde heute in der Botschaft Ecuadors in London von der britischen Polizei verhaftet. Ecuadors rechter Präsident Lenin Moreno, der seit April 2017 amtiert, entzog Assage willkürlich und ohne Rechts­grundlage das ihm 2012 gewährte Asyl und die ecuadorianische Staatsbügerschaft. Morenos Amtsvorgänger Rafael Correa wertete das Verhalten des Präsidenten als einen "der schrecklichsten Akte, die jemals aus Servilität, Bosheit und Rachsucht ausgebrütet wurden", und bezeichnete seinen Nachfolger als "Verräter".
Weiter...

 

Witz der Woche

Mittwoch, 10. April 2019

Rechte plötzlich für Enteignung
Abriß von Friedrichshain und Kreuzberg

Häuserfront - Foto: Adryanah - Creative-Commons-Lizenz Namensnennung Nicht-Kommerziell 3.0
Berlin (dpo/LiZ). Noch bis vor wenigen Tagen hatten sich die "S"PD-Chefin Andrea Nahles, "C"DU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer, "C"SU-Chef Markus Söder und C.L.P.-Vorsitzender Christian Lindner unisono gegen Enteignungen von Wohnungsgesellschaften wie 'Deutsche Wohnen', Vonovia oder HOWOGE ausgesprochen - doch ganz plötzlich änderten sie ihre Meinung…
Weiter...

 

 
 

AKW * Atombombe * EURATOM

Samstag, 6. April 2019

Protest gegen AKW-Forschung
in Baden-Württemberg

EURATOM subventioniert AKW und Atombombe - Grafik: Samy - Creative-Commons-Lizenz Namensnennung Nicht-Kommerziell 3.0
Karlsruhe (LiZ). AktivistInnen von Anti-Atom Karlsruhe haben heute (6. April) am Karlsruher Joint Research Center (JRC) gegen die EU-finanzierte AKW-Forschung protestiert. Das Institut auf dem Gelände des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT), arbeitet an der Entwicklung neuartiger Atom-Reaktoren.
Weiter...

 

 

 

Umwelt * Wald * Artenvernichtung

Donnerstag, 4. April 2019

3 Prozent Naturwald in Deutschland
BUND: "Armutszeugnis"

Wald-Wildnis - Foto: ioa8320 - Creative-Commons-Lizenz CC0
Berlin (LiZ). In die Empörung über die Regenwald-Vernichtung in Süd­amerika und in Zentralafrika stimmen vermutlich über 90 Prozent der Deutschen ein - doch nur Wenige kennen den schlechten Zustand der deutschen Wälder. Die aktuell vorgelegte Bilanz über Naturwälder in Deutschland ist laut BUND ein "Armutszeugnis" für die Bundesregierung. Trotz vollmundiger Versprechen liegt der Anteil der Naturwälder immer noch bei unter drei Prozent.
Weiter...

 
 

Witz der Woche / Karikatur von Samy

Mittwoch, 3. April 2019

Deutschland hat Vorsitz im Weltsicherheitsrat

Deutschland hat Vorsitz im Weltsicherheitsrat Weiter...

 

 

Atomenergie

Dienstag, 2. April 2019

AKW Fessenheim: Erneut "Störfall"
Radioaktivität freigesetzt?

AKW Fessenheim
Colmar (LiZ). Erneut kam es im AKW Fessenheim an der deutsch-französischen Grenze zu einem "Störfall". Reaktor 1 mußte gestern (Montag) gegen 18 Uhr heruntergefahren werden. Nach Angaben des Strom-Konzerns und AKW-Betreibers EdF gab es Probleme mit einem Ventil. Wie immer heißt es, es gebe keine Gefahr für Mensch und Umwelt.
Weiter...

 

 
 

Klima * Meere * Energie-Wende

Freitag, 29. März 2019

Klima: Meeresspiegel steigt schneller
Extrem-Wetter nehmen zu

Freiheitsstatue versinkt im Meer - Collage: Samy - Creative-Commons-Lizenz Namensnennung Nicht-Kommerziell 3.0
New York (LiZ). Im Jahr 2018 ist der Meeresspiegel um 3,7 Millimeter gestiegen. Der durchschnittliche Anstieg seit 1993 betrug 3,15 Millimeter pro Jahr. Dies geht aus dem aktuellen Bericht der Weltwetterorganisation WMO hervor. UNO-Generalsekretär Antonio Guterres warnte bei der Vorstellung des Berichts vor nicht mehr rückgängig zu machenden Folgen des menschengemachten Treibhaus-Effekts.
Weiter...

 

 

Atomenergie * Geschichte

Donnerstag, 28. März 2019

28. März 1979
Der Atom-Unfall von Harrisburg

AKW Harrisburg
In einem Atomkraftwerk bei Harrisburg im US-Bundesstaat Pennsylvania ereignete sich der bislang schwerste Atomunfall der USA. Eine teilweise Kernschmelze erzwang die Evakuierung der Umgebung, nachdem radioaktiv kontaminiertes Gas in die Atmosphäre entwichen war. Über die Zahl der infolge der freigesetzten Radioaktivität Getöteten und Erkrankten gibt es bis heute weit voneinander abweichende Angaben.
Weiter...

 

 

Witz der Woche / Karikatur von Harm Bengen

Mittwoch, 27. März 2019

Neueste Wendung im Brexit-Streit...

Neueste Wendung im Brexit-Streit... - Karikatur: Harm Bengen Weiter...

 

 

Atomenergie * Informationspolitik

Montag, 25. März 2019

INES-1-Unfall im AKW Fessenheim
erst mit über einem Monat Verspätung publik

AKW Fessenheim, Super-GAU - Grafik: Project flexRISK - Creative-Commons-Lizenz Namensnennung Nicht-Kommerziell 3.0
Colmar (LiZ). Am 22. Februar war der Reinigungs-Roboter eines Sub-Unternehmens in den offenen Reaktordruckbehälter von Block 1 des AKW Fessenheim gefallen. Erst mit über einem Monat Verspätung wurde dieser INES-1-Unfall heute publik. Die seit 2011 immer wieder angekündigte und immer wieder verschobene Stilllegung des Pannen-Meilers ist nach wie vor nicht absehbar.
Weiter...

 

 
 

Krieg * Menschenrechte * Umwelt

Sonntag, 24. März 2019

Hilft die NATO endlich Opfern von DU-Munition
auf dem Balkan?

Warnung vor uran-kontaminiertem Gebiet, Balkan - Foto: IPPNW - Creative-Commons-Lizenz CC0
Berlin (LiZ). Am 24. April vor 20 Jahren begann der illegale Krieg der NATO auf dem Balkan, bei dem auch tonnenweise DU-Munition ver­schossen wurde. Mit diesen radioaktiven und toxischen Geschossen verseuchte das Militär ganze Landstriche und verursachte bei Tausenden Menschen Krebs und schwere Krankheiten. Vier internationale Nichtregierungs-Organisationen - IPPNW, ICBUW, IALANA und IPB - fordern erneut Hilfe von den Verursachern.
Weiter...

 
 

Witz der Woche / Karikatur von Samy

Mittwoch, 20. März 2019

Wölfe fordern feste Obergrenze

Wölfe fordern feste Obergrenze Weiter...

 

 

Artenschutz * Populismus

Mittwoch, 20. März 2019

"C"DU will Wölfe killen
"Maximaler Bestand von 500 Tieren"

Rotkäppchen und der Wolf - Grafik: 27707 - Creative-Commons-Lizenz CC0
Stuttgart (LiZ). Sogenannte Umwelt-PolitikerInnen der Union haben in einem in Stuttgart verabschiedeten Beschluß für den Abschuß von Wölfen plädiert. Von bundesweit derzeit 750 Wölfen sollen 250 abgeschossen werden.
Weiter...

 

 

 

 

Atomenergie * Langzeitlagerung

Dienstag, 19. März 2019

CASTOR-Transport von Jülich nach Ahaus?
Gemeinden protestieren
Atomiker betreiben Obstruktion

Zwischenlager sind gaaaanz sichere Endlager - Grafik: Samy - Creative-Commons-Lizenz Namensnennung Nicht-Kommerziell 3.0
Jülich (LiZ). In Jülich werden seit 2014 illegal 152 CASTOR-Behältern mit radioaktivem Müll gelagert. Immer wieder wird als eine von drei Optionen die Möglichkeit ventiliert, den Atom-Müll nach Ahaus zu verfrachten. Immer mehr Gemeinden in der Umgebung von Ahaus protestieren hiergegen. Längst wäre es möglich gewesen, in Jülich eine erdbebensichere Halle als Zwischenlager für den Atom-Müll zu bauen. Doch dies wird von den Atomikern am Forschungszentrum Jülich - dem ehemals berüchtigten "Kernforschungszentrum" - durch Obstruktion verhindert.     Weiter...

 

Witz der Woche / Karikatur von Samy

Mittwoch, 13. März 2019

Wolfsrudel hält Wienerwald besetzt

Wolfsrudel hält Wienerwald besetzt Weiter...

 

 

Artenschutz * Fake-News

Dienstag, 12. März 2019

Wolfsrudel im Wienerwald?
Fake-Video kursiert seit Monaten

Wolf - Foto: Alexa - Creative-Commons-Lizenz CC0
Rottweil (LiZ). Wolfsfeinde versuchen mit einem Fake-Video Angst zu verbreiten. Kürzlich tauchte die Sequenz, die ein Wolfsrudel auf einer Lichtung zeigt, im Schwarzwald auf. Behauptet wurde, ein Jäger habe das Video bei Schiltach im Landkreis Rottweil aufgenommen.
Weiter...

 

 

 
 

Atomenergie * Super-GAU

Montag, 11. März 2019

8 Jahre seit Beginn des Super-GAU
von Fukushima: Region weiter stark verstrahlt

Schwarze Müllsäcke mit radioaktiv kontaminierter Erde - Foto: Greenpeace - Creative-Commons-Lizenz Namensnennung Nicht-Kommerziell 3.0
Hamburg (LiZ). Nach Messungen vor Ort, die von Greenpeace vorgenommen wurden, ist die Region um das am 11. März 2011 havarierte AKW Fukushima Daiichi immer noch stark verstrahlt. Die staatlich verordneten "Dekontaminations"-Arbeiten der vergangenen acht Jahre blieben offenbar weitgehend wirkungslos. Greenpeace macht zudem auf das Leid der Aufräumarbeiter aufmerksam.
Weiter...

 

 

Atomenergie * AKW-Subvention

Montag, 11. März 2019

Wird AKW-Projekt Belene doch realisiert?
"Grünes" Licht am Fukushima-Jahrestag

Aus-Schalter im AKW Beznau - Foto: Thomas Kern - gemeinfrei
Sofia (LiZ) - Die bulgarische Regierung beabsichtigt offenbar, ein von UmweltschützerInnen bekämpftes Atomkraftwerk bei Belene an der Donau doch noch bauen lassen. Eine Woche nach einem Besuch von Rußlands Regierungs-Chef Dmitri Medwedew veröffentlichte das Energie- und Atom-Ministerium in Sofia heute (11. März) eine Einladung an Investoren. Im Jahr 2012 hatte die Regierung des damaligen Ministerpräsidenten Boyko Borisow aus Kostengründen das gemeinsam mit dem russischen Konzern Atomstroyexport vorangetriebene AKW-Projekt Belene abgesagt.     Weiter...

 

Pestizide * Umwelt * Gesundheit

Samstag, 9. März 2019

Vom Winde verweht:
Pestizide in der Luft im Vinschgau

Meß-Station des Umweltinstituts München im Vinschgau - Foto: Umweltinstitut / Jörg Farys - Creative-Commons-Lizenz Namensnennung Nicht-Kommerziell 3.0
München (LiZ). Jeder zehnte Apfel in Europa kommt aus Südtirol. Diese intensive Obstwirtschaft ist nur möglich, weil in den Plantagen sehr häufig mit Pestiziden gespritzt wird. Die Gifte werden vom Wind durch die Luft verbreitet und so kommt es vor Ort zu großen Konflikten. Das 'Umweltinstitut München' hat nun im Vinschgau untersucht, welche Spritzmittel wann und wie weit durch die Luft verbreitet werden.
Weiter...

 
 

Witz zum Internationalen Frauentag / Satire von Martin Buchholz

Freitag, 8. März 2019

Woher kommt der Begriff "Gleich-Berechtigung"?

Sanduhr und Totenschädel - Collage: Samy - Creative-Commons-Lizenz Namensnennung Nicht-Kommerziell 3.0
Schlag nach im Grundgesetz. Da steht im zweiten Satz des dritten Artikels: "Männer und Frauen sind gleichberechtigt." Ein von Beginn an heftig umstrittener Satz. Die grundsätzliche Frage war ja: Wem steht da welche Berechtigung zu? Daß die Männer allein schon durch ihr maskulines Dasein jede Berechtigung zu fast allem haben, stand allerdings außer Frage.
Weiter...

 

 
 

Photovoltaik * Energie-Wende

Mittwoch, 6. März 2019

Aufschwung bei Solarenergie in Europa
China weltweit führend

Photovoltaik Freiflächenanlage - Foto: WikimediaImages - Creative-Commons-Lizenz CC0
Brüssel (LiZ). Im Jahr 2018 stieg die neu installierte Solarstrom-Leistung weltweit um 104 Gigawatt (GW) auf rund 507 GW - also um gut 25 Prozent - so die aktuellen Zahlen der europäischen Solarindustrie-Vereinigung SolarPower Europe (SPE). In den 28 EU-Staaten war demnach ein Wachstum um 20 Prozent zu verzeichnen.
Weiter...

 

 
 

Witz der Woche / Karikatur von Samy

Mittwoch, 6. März 2019

Amazon und Bundespolizei

Amazon und Bundespolizei Weiter...

 

 

Witz der Woche / Karikatur von Samy

Mittwoch, 27. Februar 2019

attac und Parteien

attac und Parteien Weiter...

 

 

Frieden * Gewalt * Krieg * Atomkrieg

Mittwoch, 20. Februar 2019

Neue Runde der atomaren Aufrüstung?
Russische Regierung droht

Expolosion einer Atombombe, Test 1971 über Mururoa - Foto: gemeinfrei
Moskau (LiZ). Wie bei jeder Regierung, die über die Atombombe verfügt, zeigt sich nun wieder bei der russischen der Wahnsinn. Nachdem US-Präsident Donald Trump am 1. Februar den INF-Vertrag aufkündigte, droht nun der russische Präsident Wladimir Putin damit, atomare Mittelstreckenraketen in Europa aufzustellen.
Weiter...

 

 

 

Witz der Woche / Karikatur von Harm Bengen

Mittwoch, 20. Februar 2019

IS-Kämpfer und Kassenzettel

IS-Kämpfer und Kassenzettel - Karikatur: Harm Bengen Weiter...

 

 

Artenschutz

Montag, 18. Februar 2019

Amphibienwanderung
Erdkröten in Gefahr

Erdkröten in Gefahr - Grafik: Samy - Creative-Commons-Lizenz Namensnennung Nicht-Kommerziell 3.0
Die milden Tages- und Nachttemperaturen locken derzeit zahlreiche Amphibien aus ihren Winter-Quartieren. Frösche, Kröten und Lurche wandern innerhalb weniger Regennächte bei Temperaturen um zehn Grad Celsius über weite Strecken zu Teichen oder Tümpeln, um dort ihren Laich abzulegen. Weil dabei die Überquerung einer Straße viele Minuten lang dauern kann und die Tiere in der Dämmerung schlecht erkannt werden, kommt es oft schon bei geringem Verkehrsaufkommen zu hohen Verlusten.
Weiter...

 

Frieden * Gewalt * Krieg * Atomkrieg

Donnerstag, 14. Februar 2019

Meinungs-Umfrage: Angst vor US-Regierung
Drohender Atom-Krieg

Atomwaffen-Raketensilo
Berlin (LiZ). Laut einer Umfrage des Allensbach-Instituts (IfD) ist eine Mehrheit der Deutschen der Ansicht, daß derzeit die größte Kriegs-Gefahr von der US-Regierung ausgeht. Nach der US-Regierung (56 Prozent) folgt das nordkoreanische Regime (45 Prozent) und die Regierungen der Türkei (42 Prozent) und Rußlands (41 Prozent).
Weiter...

 

 

 

Atomenergie * Krebs

Mittwoch, 13. Februar 2019

AKW Gundremmingen und Müllverbrennung
SPD Weißenhorn will Vertragsänderung

Thorsten Freudenberger und der heitere Himmel über Weißenhorn - Collage: Samy - Creative-Commons-Lizenz Namensnennung Nicht-Kommerziell 3.0 - Foto von Weißenhorn, Hauptplatz: Michael Vogt - Creative-Commons-Lizenz Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 nicht portiert
Ulm (LiZ). Der Neu-Ulmer Landrat Thorsten Freudenberger hat die Anlieferung von radioaktivem Müll zur Müllverbrennungsanlage in Weißenhorn Ende Januar vorläufig gestoppt. Es wird sich aber erst noch herausstellen müssen, ob dies lediglich eine Maßnahme ist, um die BürgerInnen zu beruhigen oder ob tatsächlich Konsequenzen aus dem Skandal gezogen werden. VertreterInnen der örtlichen SPD bekunden, sich für einen endgültigen Stop der Anlieferung aus dem AKW Gundremmingen einsetzen zu wollen.
Weiter...

 

Witz der Woche

Mittwoch, 13. Februar 2019

Wie erziehe ich meine Kinder zu korrupten Arschlöchern?

Wie erziehe ich meine Kinder zu korrupten Arschlöchern? Weiter...

 

 

Umwelt * Krieg * Meere

Donnerstag, 7. Februar 2019

Rostende Munitionsfässer in Nord- und Ostsee
Tödliche Altlasten aus WK I und WK II

Munition am Meeresgrund - Foto: IDUM - gemeinfrei
Bremerhaven (LiZ). Auf dem Meeresgrund der deutschen Nord- und Ostsee liegen rund 1,6 Millionen Tonnen konventionelle und chemische Waffen. Die Granaten, Bomben und Torpedos, die weit überwiegend aus den beiden Weltkriegen stammen, geben vermehrt Giftstoffe ab, die eine ernste Gefahr für das Ökosystem darstellen.
Weiter...

 

 

 

Witz der Woche / Karikatur von Samy

Mittwoch, 6. Februar 2019

Jens Stoltenberg will keinen neuen Kalten Krieg...

Jens Stoltenberg will keinen neuen Kalten Krieg... Weiter...

 

 

Atomenergie * Krebs

Montag, 4. Februar 2019

Radioaktiver Müll aus dem AKW Gundremmingen,
eine Müllverbrennungsanlage in Weißenhorn
und der Irrsinn des Freimessens

Heiterer Himmel über Weißenhorn - Collage: Samy - Creative-Commons-Lizenz Namensnennung Nicht-Kommerziell 3.0 - Foto von Weißenhorn, Hauptplatz: Michael Vogt - Creative-Commons-Lizenz Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 nicht portiert
Ulm (LiZ). Seit drei Jahren wird radioaktiver Müll aus dem AKW Gundremmingen in der Müllverbrennungs-Anlage in Weißenhorn verbrannt. Wolfgang Fendt, Bürgermeister der schwäbischen Kleinstadt, rund 20 Kilometer südöstlich von Ulm, erfuhr davon - nach eigenem Bekunden - erst im Januar. Allein in den Jahren 2016 und 2017 wurden aus dem AKW Gundremmingen 33 Tonnen sogenannter freigemessener radioaktiv belasteter Müll nach Weißenhorn transportiert und dort verbrannt.
Weiter...

 

Tierschutz * Tierversuche

Montag, 4. Februar 2019

Tierversuche - Ba-Wü ist schwarzes
Schlußlicht unter den Bundesländern

Winfried Kretschmann und Tierversuche - Grafik: Samy - Creative-Commons-Lizenz CC0 - freie Nutzung
Stuttgart (LiZ). Angeblich zu wissenschaftlichen Zwecken werden in Deutschland Jahr für Jahr immer mehr Versuchstiere eingesetzt und getötet. Unter einem angeblich grünen Ministerpräsidenten ist Baden-Württemberg laut offizieller Statistik das Bundesland, in dem am meisten Versuchstiere in den Labors vernutzt wurden.
Weiter...

 

 

 

Atomraketen * Atomkrieg

Freitag, 1. Februar 2019

US-Regierung kündigt INF-Vertrag
und macht vage Versprechungen

Unterzeichnung des INF-Vertrags 1987 - Foto: National Archives and Records Administration ARC Identifier 198588, courtesy Ronald Reagan Presidential Library - gemeinfrei
Washington (LiZ). Die US-Regierung unter Präsident Donald Trump kündigt den INF-Vertrag. Mit diesem Vertrag hatten die USA unter Präsident Ronald Reagan und die UdSSR unter Generalsekretär Michail Gorbatschow 1987 die Abrüstung von atomaren Mittelstreckenraketen vereinbart. Am 1. August wird der Vertrag auslaufen, wenn nicht international doch noch genügend Druck durch die Friedensbewegung aufgebaut werden kann.
Weiter...

 
 

Witz der Woche / Realsatire

Mittwoch, 30. Januar 2019

Welche Maschine steigert ihre Nachfrage selbst?

Welche Maschine steigert ihre Nachfrage selbst? Weiter...

 

 

Klima * Kohle * Energie-Wende

Samstag, 26. Januar 2019

Keine Erfolgsmeldung fürs Klima
Kohle-Kommission dennoch bejubelt

5-Prozent-Restes vom Hambacher Forst - Foto: BUND - Creative-Commons-Lizenz Namensnennung Nicht-Kommerziell 3.0
Berlin (LiZ). Die von der Bundesregierung eingesetzte Kohle-Kommission hat ihren Abschluß-Bericht vorgelegt. Kritische UmweltschützerInnen werten diesen als faulen Kompromiß. Empfohlen wird in diesem Bericht, die Hälfte der deutschen Kohlekraftwerke noch bis 2030 zu betreiben. Auch wenn in den deutschen Mainstream-Medien die Empfehlungen der Kohle-Kommission mit Verweis auf den nun geretteten 5-Prozent-Rest des Hambacher Forsts als "Durchbruch für den Klimaschutz" hochgejubelt wird, ist sachlich festzuhalten: Die angebliche Selbstverpflichtung der deutschen Bundesregierung vor dem Hintergrund des Pariser "Welt-Klima-Gipfels COP21" aus dem Jahr 2015 wird so bei Weitem verfehlt.     Weiter...

 

Atomenergie * Atommüll

Donnerstag, 24. Januar 2019

"Nukleare Transparenz":
Atom-Müll wird seit 3 Jahren in Weißenhorn verbrannt

Wolfgang Fendt mit Atom-Müll - Collage: Samy - Creative-Commons-Lizenz Namensnennung Nicht-Kommerziell 3.0
Ulm (LiZ). Wolfgang Fendt, Bürgermeister der schwäbischen Kleinstadt Weißenhorn, rund 20 Kilometer südöstlich von Ulm, erfuhr es aus der Zeitung: Bereits seit Januar 2016 wird Atommüll aus dem AKW Gundremmingen in der Müllverbrennungs-Anlage Weißenhorn verbrannt.
Weiter...

 

 

 
 

Witz der Woche / Karikatur von Samy

Mittwoch, 23. Januar 2019

Andreas Scheuer in "Geschlossene" eingewiesen

Andreas Scheuer im Irrenhaus Weiter...

 

 

Geschichte * Afrika

Donnerstag, 17. Januar 2019

Patrice Lumumba - mehr als ein Symbol
Am 17. Januar 1961 ermordet

Patrice Lumumba - Foto: Charles Dessart - gemeinfrei
Als die europäischen Mächte Afrika wie ein großes Stück Kuchen untereinander aufteilten, fiel der Kongo, das riesige Land im Herzen Afrikas, an König Leopold von Belgien. Obwohl unter dem Deckmantel der Zivilisierung (heute heißt es zur Legitimation etwa "Verhinderung einer humanitären Katastrophe") war die belgische Herrschaft selbst im Vergleich zu den anderen grausamen europäischen Herrschaften extrem barbarisch.
Weiter...

 
 

Witz der Woche / Karikatur von Samy

Mittwoch, 16. Januar 2019

Wie Boris Palmer die AfD aus Tübingen verjagte

Wie Boris Palmer die AfD aus Tübingen verjagte Weiter...

 

 

Klima-Krise * Temperatur-Anstieg

Samstag, 12. Januar 2019

Öko-Kollaps in Sicht
Meeres-Temperatur steigt immer schneller

Freiheitsstatue versinkt im Meer - Collage: Samy - Creative-Commons-Lizenz Namensnennung Nicht-Kommerziell 3.0
Berkeley (LiZ). Entgegen den seit einigen Jahren weitverbreiteten Spekulationen ist in den vergangenen Jahren kein Stillstand der Erderwärmung zu verzeichnen. Nach einer neuen wissenschaftlichen Untersuchung, die in der renommierten Fachzeitschrift 'science' veröffentlicht wurde, stieg die Meeres-Temperatur sogar schneller als bislang in wissenschaftlichen Prognosen angenommen.
Weiter...

 

 

Witz der Woche / Realsatire

Mittwoch, 9. Januar 2019

Zu wenig Zucker in der Limo?

Lemonaid - Foto: Lea Aring / Lemonaid - Creative-Commons-Lizenz Namensnennung Nicht-Kommerziell 3.0
Da zeigt ein Getränke-Produzent Ambitionen, bietet - wie es Gesund­heits-ExpertInnen, Ver­ braucherInnnen-Schutz-Organisationen und auch Foodwatch schon lange fordern - eine Limo mit gesundheitsverträglichem Zuckergehalt an... und bekommt Post vom Hamburger 'Amt für Verbraucherschutz'. Das Getränk dürfe nicht Limonade heißen, weil es zu wenig Zucker enthält.
Weiter...

 

 
 

Umwelt * Plastik * Meere

Montag, 7. Januar 2019

Müllkippe Nordsee
Immer mehr Plastikmüll an den Stränden

Plastik-Müll am Strand - Foto: adege - Creative-Commons-Lizenz CC0
Wilhelmshaven (LiZ). Auch im Jahr 2018 nahm die Masse an Müll, die an den Stränden der Nordsee angeschwemmt wird, in erschreckendem Maße zu. Die 270 Container, die bei Sturm vor wenigen Tagen vom Schiff 'MSC Zoe' ins Meer fielen, sind dabei noch gar nicht berücksichtigt. Auf der unbewohnten Insel Mellum werden regelmäßig pro 100 Meter Stand rund 700 Müllteile eingesammelt. Dieser Müll besteht zu fast 90 Prozent aus Plastik.
Weiter...

 

 

Energie-Wende

Donnerstag, 3. Januar 2019

Starker Zuwachs der erneuerbaren Energien
Öko-Strom-Anteil jetzt bei 40 Prozent

Erneuerbare Energien - Grafik: Samy - Creative-Commons-Lizenz Namensnennung Nicht-Kommerziell 3.0
Berlin (LiZ). Laut der offiziellen Auswertung der Daten des vergangenen Jahres hat der Öko-Strom aus Windkraft (20,2 Prozent), Photovoltaik (8,5), Biomasse (8,3) und Wasserkraft (3,2) gut 40 Prozent an der Netto-Stromerzeugung in Deutschland erreicht. Und dies, obwohl der Ausbau der Kleinwasserkraft in nahezu allen Bundesländern durch politische Obstruktion auf nahezu Null gebremst wurde.
Weiter...

 

 

Bio-Landwirtschaft * Gesundheit * Umwelt

Mittwoch, 2. Januar 2019

Bio-Lebensmittel als Krebs-Prophylaxe
Studie der Sorbonne

Biß in einen Bio-Apfel - Grafik: Samy - Creative-Commons-Lizenz Namensnennung Nicht-Kommerziell 3.0
Paris (LiZ). Französische Wissen­schaftlerInnen um die Epidemiologin Julia Baudry von der Pariser Universität Sorbonne haben in einer viereinhalb Jahre dauernden Langzeit-Studie mit knapp 70.000 TeilnehmerInnen herausgefunden, daß eine Ernährung mit Bio-Lebensmitteln das Krebs-Risiko um 25 Prozent senken kann.
Weiter...

 

 

 

Witz der Woche

Mittwoch, 2. Januar 2019

WELT-EXKLUSIV!!!
Ein Interview mit Rudolf Augstein

Martin Buchholz interviewt Rudolf Augstein - Collage: Samy - Creative-Commons-Lizenz Namensnennung Nicht-Kommerziell 3.0
Martin Buchholz: Herr Augstein, ich darf diesem kurzen Interview eine persönliche Erklärung voranstellen. Ich bin stolz darauf, daß es mir gelungen ist, Sie für dieses Gespräch zu gewinnen.

Augstein: Das dürfen Sie auch sein. Ich hätte es selbst nicht für möglich gehalten.
Weiter...

 

 
 

Zum Jahres-Überblick der LINKSZEITUNG im Jahr ...
        ... 2018
        ... 2017
        ... 2016
        ... 2015
        ... 2014
        ... 2013
        ... 2012
        ... 2011
        ... 2010