24.11.2019

Atom-Bombe und ICAN-Städte-Appell

Heinrich Bedford-Strohm, Heiko Maas, Papst Franziskus, November 2019 - Grafik: Samy - Creative-Commons-Lizenz Namensnennung Nicht-Kommerziell 3.0
Hiroshima (LiZ). In den vergangenen Tagen häuften sich öffentliche Aussagen zum Thema Atombombe. Vor elf Tagen forderte die evangelische Kirche auf ihrer EKD-Synode in Dresden die deutsche Bundesregierung dazu auf, den UNO-Vertrag zum Verbot von Atomwaffen zu unterzeichnen. Am Freitag (22.11.) sprach sich der deutsche Außenminister Heiko Maas ausgerechnet in Hiroshima gegen den Abzug der US-amerikanischen Atomwaffen aus Deutschland aus und am heutigen Sonntag (24.11.) verurteilte das Oberhaupt der katholischen Kirche, Papst Franziskus, die Bewaffnung mit Atomwaffen als Verbrechen. In den vergangenen zehn Monaten haben sich inzwischen über 60 deutsche Städte und Gemeinden dem ICAN-Städte-Appell angeschlossen, mit dem die Bundesregierung aufgefordert wird, endlich den UNO-Vertrag zum Verbot von Atomwaffen zu unterzeichnen.

Bei seinem Besuch in Japan verurteilte Papst Franziskus heute die Bewaffnung mit Atomwaffen als Verbrechen. Bau und Besitz von Atomwaffen seien unmoralisch. Nicht militärische Abschreckung führe zum Frieden, sondern nur Gerechtigkeit.

Der Besuch der beiden 1945 von Atombomben zerstörten Städte Hiroshima und Nagasaki war der Höhepunkt der 32. Auslandsreise des katholischen Kirchenoberhaupts. Dabei setzte er mit seinen beiden Ansprachen Maßstäbe und richtete die katholische Kirche friedenspolitisch neu aus.

Papst Johannes Paul II. hatte in den 1980er-Jahren, als die Friedensbewegung in Deutschland mit Hunderttausenden im Bonner Hofgarten gegen die NATO-Aufrüstung mit neuen atomaren Mittelstreckenraketen protestierte, die militärische Abschreckung noch als "unter den derzeitigen Umständen moralisch akzeptabel" bezeichnet. Papst Franziskus rückt nun unmißverständlich von dieser Position ab. Die Politik der militärischen Abschreckung, sei es durch Atomwaffen oder andere Massenvernichtungswaffen, "vergiftet die Beziehungen zwischen den Völkern und verhindert jeden möglichen Dialog". Frieden und internationale Stabilitäten ließen sich nicht "auf der Angst gegenseitiger Zerstörung" aufbauen, sondern nur durch eine "globale Ethik der Solidarität und Zusammenarbeit", erklärte Papst Franziskus am Sonntagmorgen im Atombombenpark in Nagasaki.

Der deutsche "rote" Außenminister Heiko Maas hatte hingegen am Freitag in Hiroshima auf recht durchsichtige Weise versucht, die Öffentlichkeit zu täuschen, indem er behauptete, sich für die Abrüstung von Atomwaffen einzusetzen. Bekanntlich war die SPD an drei der vier Koalitionsregierungen unter Bundeskanzlerin Angela Merkel beteiligt: Von 2005 bis 2009, von 2013 bis 2018 und erneut seit Anfang 2018. Doch obwohl der Deutsche Bundestag mit den Stimmen von SPD und CDU/CSU am 26. März 2010 in einer Entschließung den Abzug der US-Atomwaffen aus Deutschland forderte, glänzt die deutsche Regierung in den vergangenen acht Jahren mit Nichtstun. Der UNO-Vertrag zum Verbot von Atomwaffen wurde am 7. Juli 2017 mit den Stimmen von 122 von insgesamt 193 Staaten angenommen. Dieser Vertrag geht maßgeblich auf die Initiative der internationalen Friedens-Organisation ICAN zurück, die hierfür am 11. Dezember 2017 in Oslo den Friedensnobelpreis für "ihre Arbeit, Aufmerksamkeit auf die katastrophalen humanitären Konsequenzen von Atomwaffen zu lenken und für ihre bahnbrechenden Bemühungen, ein vertragliches Verbot solcher Waffen zu erreichen" erhielt. Deutschland hat diesen Vertrag jedoch noch nicht unterzeichnet.

Vom 10. bis 13. November fand die Synode der Evangelischen Kirche in Dresden statt. In einem Beschluß zu "Gerechtigkeit und Frieden" fordert sie die deutsche Bundesregierung dazu auf, den UNO-Vertrag zum Verbot von Atomwaffen zu unterzeichnen. Die EKD-Synode ist das höchste Gremium der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). In dem in Dresden gefaßten Beschluß heißt es, das politische Ziel müsse eine "Welt ohne Atomwaffen" sein. Die Einsicht erscheine "unausweichlich" - so weiter im EKD-Beschluß - , daß "nur die völkerrechtliche Ächtung und das Verbot von Atomwaffen den notwendigen Druck aufbaut, diese Waffen gänzlich aus der Welt zu verbannen." Je länger Atomwaffen produziert, modernisiert, weiterentwickelt und einsatzbereit gehalten werden, desto größer sei die Gefahr, daß es zu einem Einsatz von Atomwaffen oder zu einem katastrophalen Unfall kommt (Siehe unseren Artikel v. 14.11.19).

Weltweit stehen 15.000 Atomsprengköpfe einsatzbereit zur Verfügung, mit denen das Leben auf diesem Planeten 70 Mal vernichtet werden kann. In einer Rede am 10. Oktober 1981 fragte Uta Ranke-Heinemann, wo denn die 100 Milliarden Menschen seien, die per "Overkill" durch die damals verfügbaren Atomwaffen getötet werden könnten. Es bestehe ja kein Mangel an Waffen mehr, vielmehr reichten die Menschen, die durch Atomwaffen vernichtet werden könnten, nicht mehr aus.

Noch immer kann mit einem Einsatz von Atomwaffen ein nuklearer Winter ausgelöst werden, der alle Bemühungen der jungen Generation und ihrer Bewegung "Fridays for future" mit einem Schlag zunichtemachen kann. Laut einer im Jahr 2018 veröffentlichten wissenschaftlichen Untersuchung reichen schon hundert Atombomben aus, deren Abwurf auf ein Land dieser Erde so starke Brände auslösen würde, daß in der Folge weltweit 10 bis 20 Prozent bei den wichtigsten Nahrungsmitteln ausfallen und rund 2 Milliarden Menschen schon im ersten Jahr verhungern.

Wenn wir diese apokalyptische Gefahr nicht verdrängen, muß uns klar sein, was die besondere Bedrohung für Städte, auf die Atomraketen vornehmlich zielen, bedeutet. Die städtische Bevölkerung ist in einem gewissen Sinne privilegiert. Sie kann im Falle eines Atom-Kriegs mit einem schnellen, statt mit einem langsamen qualvollen Tod rechnen.

Durch Atomwaffen starben seit 1945 schon hunderttausende Menschen. Bei rund 2.100 Atomwaffen-Tests wurde eine riesige Menge Radioaktivität freigesetzt, die zu einem großen Teil bis in die Stratosphäre gelangte und so über die gesamte Erdkugel verteilt wurde. Die ÄrztInnen-Organisation IPPNW schätzt die weltweite Zahl tödlicher Krebsfälle durch die Atomwaffen-Tests allein bis zum Jahr 2000 auf mindestens 430.000. Der Strahlenbiologe Prof. Roland Scholz von der Universität München kam bei eigenen Berechnungen auf 3 Millionen zusätzlichen Krebstote bis zum Jahr 2000 allein aufgrund der äußeren Fallout-Strahlenbelastung.

Am Schlimmsten jedoch ist die permanente Bedrohung, daß durch einen Atom-Krieg die gesamte Menschheit vernichtet werden kann. Nach der logischen Erkenntnis des US-amerikanischen Ingenieurs Edward A. Murphy jr., daß "alles was schiefgehen kann, auch irgendwann schiefgeht" (Murphys Gesetz), bleiben uns nur zwei Möglichkeiten: Entweder die Menschheit schafft die Atombombe ab oder die Atombombe schafft die Menschheit ab.

Michail Gorbatschow, früherer Staats-Chef der UdSSR, der 1987 mit US-Präsident Ronald Reagan den INF-Vertrag zur Abrüstung von atomaren Mittelstreckenraketen vereinbart hatte, warnte in den vergangenen Jahrzehnten immer wieder öffentlich vor der Gefahr des Atom-Kriegs aus Versehen. Allein in seiner Amtszeit (1985 bis 1991) war es nach Aussage Gorbatschows mindestens drei Mal nur ganz knapp gut gegangen und nur mit viel Glück habe der Atom-Krieg noch verhindert werden können.

Nicht erst seit dem Amtsantritt von Donald Trump wird in den USA an "Mini-Nukes" geforscht. Mit diesen miniaturisierten Atomwaffen soll der Atom-Krieg "führbar" gemacht werden. Das Risiko der Selbstvernichtung der Menschheit nimmt von Jahr zu Jahr zu.

Auch wenn in den Mainstream-Medien häufig suggeriert wird, es habe ein Paradigmen-Wechsel in den USA nach dem Ende der Amtszeit von Barack Obama und der Wahl Donald Trumps ins Amt des US-Präsidenten stattgefunden, muß daran erinnert werden, daß Obama keineswegs der Friedens-Messias war, den seine Image-Kampagne verhießen hatte. Entgegen seinen charismatischen Reden unterschied sich US-Präsident Barack Obama weder von seinen Amtsvorgängern oder von seinem Nachfolger. In einer Rede am 24. Juli 2008 in Berlin suggerierte Obama, er kämpfe für "eine Welt ohne Atomwaffen". Als US-Präsident erneuerte er dieses Versprechen in einer viel beachteten Rede am 5. April 2009. Am 10. Dezember 2009 erhielt er den Friedensnobelpreis. Doch bereits ein halbes Jahr später, im Mai 2010 beschloß Obama, 80 Milliarden US-Dollar in die US-amerikanischen Atomwaffen zu investieren.

Zunächst hieß es 2010, die 80 Milliarden US-Dollar würden lediglich der "Modernisierung" der US-amerikanischen Atomwaffen dienen. Aber 2013 stellte sich heraus, daß es sich um eine Neuentwicklung handelt. Bis 2020 sollen mit diesem Geld die - auch in Büchel gelagerten - Atombomben des Typs B61 durch neue des lenkbaren Typs B61-12 ersetzt werden. Wenn Atombomben lenkbar sind, bedeutet dies eine erhebliche Verbesserung der Treffergenauigkeit. Auf russischer Seite erhöht sich dadurch das Risiko, daß bei einem atomaren Erstschlag der USA die tief eingebunkerten Kommandostände noch vor der Auslösung des atomaren Zweitschlags zerstört werden könnten - eine gefährliche Beschleunigung der Aufrüstungs-Spirale.

Der Psychoanalytiker und Sozialphilosoph Erich Fromm schrieb 1964:

"Ich werde mich hier nicht mit allen Aspekten befassen, die einen modernen Krieg motivieren und die großenteils auch schon bei früheren Kriegen genauso vorhanden waren wie beim Atomkrieg. Es geht mir um ein sehr wesentliches Problem, das speziell den Atomkrieg betrifft. Welche Begründung man auch immer für frühere Kriege vorgebracht haben mag - Verteidigung gegen einen Angriff, wirtschaftliche Vorteile, Befreiung, Ruhm, Erhaltung eines bestimmten Lebensstils - alle diese Begründungen sind für einen Atomkrieg nicht mehr stichhaltig. Man kann nicht mehr von Verteidigung, von Vorteilen, von Befreiung oder Ruhm sprechen, wenn "bestenfalls" die Hälfte der Bevölkerung innerhalb von Stunden in Asche verwandelt wird, wenn alle Kulturzentren zerstört sind und das Leben für die Überlebenden auf so barbarische Weise brutalisiert wird, daß sie die Toten beneiden werden.
Wie kommt es, daß trotz alledem die Vorbereitungen für den Atomkrieg weitergehen, ohne daß stärker, als dies bisher geschieht, dagegen protestiert wird? Wie ist es möglich, daß nicht mehr Leute mit Kindern und Enkeln aufstehen und laut Protest erheben? Wie kommt es, daß Menschen, die doch vieles haben, wofür es sich zu leben lohnt, oder die doch wenigstens diesen Anschein erwecken, nüchtern die Vernichtung alles dessen erwägen? Es gibt viele Antworten auf diese Fragen, doch gibt es keine befriedigende Erklärung - außer der einen: daß die Menschen deshalb die totale Vernichtung nicht fürchten, weil sie das Leben nicht lieben; oder weil sie dem Leben gleichgültig gegenüber stehen oder sogar weil sich viele vom Toten angezogen fühlen.
Diese Hypothese scheint allen unseren Annahmen zu widersprechen, daß die Menschen das Lebendige lieben und sich vor dem Toten fürchten und daß außerdem unsere Kultur mehr als jede zuvor ihnen Zerstreuung und Vergnügungen bietet. Aber vielleicht sollte man sich fragen, ob unsere Zerstreuungen und Vergnügungen vielleicht etwas ganz anderes sind als Freude und Liebe zum Leben.
(...)
Es ist nicht einmal allzu abwegig zu vermuten, daß der Stolz und die Begeisterung des homo mechanicus über Geräte, die Millionen von Menschen auf eine Entfernung von mehreren tausend Meilen innerhalb von Minuten töten können, größer ist als seine Angst und seine Niedergeschlagenheit über die Möglichkeit einer solchen Massenvernichtung. Der homo mechanicus genießt noch den Sex und den Drink, aber er sucht diese Freuden in einem mechanischen und unlebendigen Rahmen. Er meint, es müsse da einen Knopf geben, den man nur zu drücken brauche, um Glück, Liebe und Vergnügen zu erhalten. (Viele gehen zum Psychotherapeuten mit der Illusion, er könne ihnen sagen, wo so ein Knopf zu finden ist.)
(...)
Man überlege sich einmal, welche Rolle das Töten in unseren Unterhaltungsprogrammen spielt. Die Filme, die Comic Strips, die Zeitungen sind höchst aufregend, weil sie eine Menge von Berichten über Destruktion, Sadismus und Brutalität enthalten. Millionen Menschen führen ein eintöniges, aber behagliches Leben, und nichts bringt sie mehr in Erregung, außer sie sehen, wie einer umkommt, oder lesen darüber, und es ist gleichgültig, ob es sich nun um einen Mord oder einen tödlichen Unfall bei einem Autorennen handelt. Ist das kein Hinweis darauf, wie tief diese Faszination am Toten bereits in uns Wurzeln geschlagen hat?
(...)
Kurz gesagt: Intellektualisierung, Quantifizierung, Abstra­hierung, Bürokratisierung und Versachlichung - die Kennzeichen der heutigen Industriegesellschaft also - sind keine Lebensprinzipien, sondern mechanische Prinzipien, wenn man sie auf den Menschen statt auf Dinge anwendet. Menschen, die in einem solchen System leben, werden gleichgültig gegenüber dem Leben und fühlen sich vom Toten angezogen. Freilich merken sie es selber nicht. Sie verwechseln den erregenden Kitzel mit Lebensfreude und leben in der Illusion, ein sehr lebendiges Leben zu führen, wenn sie viele Dinge besitzen und benutzen können. Die spärlichen Proteste gegen den Atomkrieg, die Diskussion unserer Fachleute für Atomkrieg über das Gleichgewicht totaler oder halb-totaler Zerstörung zeigt, wie weit wir uns im "finsteren Tal des Todes" befinden.
Wir finden diese Merkmale einer nekrophilen Orientierung in sämtlichen modernen Industriegesellschaften ohne Rücksicht auf ihre jeweilige politische Struktur. Die Gemeinsamkeiten des russischen Staatskapitalismus mit dem korporativen Kapitalismus sind größer als die Unterschiede. Beiden gemeinsam sind ihre bürokratisch-mechanischen Methoden und ihre Vorbereitung der totalen Destruktion."

(Erich Fromm, 'The Heart of Man' - 1964 - Der Originaltext des Buches ist auf Englisch.)

 

LINKSZEITUNG

 

Anmerkungen

Siehe auch unsere Artikel:

      Evangelische Kirche fordert Bundesregierung auf,
      Atomwaffenverbot zu unterzeichnen (14.11.19)

      Käufer des Waffen-Konzerns Heckler&Koch
      aus der Karibik? (14.11.19)

      Nuklearer Winter mit noch größeren
      Auswirkungen als angenommen (8.10.19)

      Maas, Habeck und Röttgen:
      Blut für Öl (3.08.19)

      Jemen-Krieg: Stop der Bomben-Exporte
      aus Italien (31.07.19)

      Bundesweit Proteste gegen Atomwaffen
      und gegen neues Wettrüsten (1.06.19)

      Über 30.000 Menschen demonstrieren für Frieden
      Zustrom bei den Ostermärschen (22.04.19)

      Ostermarsch Baden-Württemberg in Stuttgart
      mit 2.500 TeilnehmerInnen (20.04.19)

      Hilft die NATO endlich Opfern von DU-Munition
      auf dem Balkan? (24.03.19)

      Neue Runde der atomaren Aufrüstung?
      Russische Regierung droht (20.02.19)

      Meinungs-Umfrage: Angst vor US-Regierung
      Drohender Atom-Krieg (14.02.19)

      US-Regierung kündigt INF-Vertrag
      und macht vage Versprechungen (1.02.19)

      Rüstungs-Produktion wächst weltweit
      US-Konzerne in Führung (10.12.18)

      Neuer atomarer Rüstungswettlauf?
      IPPNW mahnt: Rettet den INF-Vertrag! (22.10.18)

      Klage gegen Macron wegen Atombomben-Tests
      Erhöhte Krebs-Rate in Polynesien (9.10.18)

      Merkel liefert Waffen für Jemen-Krieg
      Deutsche Exporte nach Saudi-Arabien (1.10.18)

      11 Prozent mehr Militär-Ausgaben
      "Schwarz-Rot" gehorcht US-Präsident Trump (12.09.18)

      "EURATOM auflösen!"
      Global 2000 lobt Österreichs Regierung (3.09.18)

      Überführt Vertrags-Dokument in Mexiko
      Heckler&Koch der Lüge? (14.08.18)

      US-Militär-Etat bei 715 Mrd. US-Dollar
      Nahezu gesamter Senat dafür (4.08.18)

      AKW-Projekt Hinkley Point C
      EU-Gerichtshof weist Österreichs Klage ab (12.07.18)

      Zweite Nowitschok-Vergiftung in England?
      Auffällige Nähe zur Chemiewaffen-Schmiede (5.07.18)

      Atombomben-Abwurf durch Eurofighter
      statt durch Tornado? (22.06.18)

      'Frieden geht!' erreicht Berlin
      Abschluß-Kundgebung mit Graf von Sponeck (2.06.18)

      Heckler&Koch-Skandal weitet sich aus
      Schmiergelder auch an Partei-PolitikerInnen (22.05.18)

      Start von 'Frieden geht!'
      vor Heckler&Koch in Oberndorf (21.05.18)

      Aktion gegen Rüstungs-Konzern Rheinmetall
      Blockade bei Unterlüß (8.05.18)

      Zehntausende beim Ostermarsch
      Kriegs-Gefahr wächst (1.04.18)

      Stuttgart: 3.000 beim Ostermarsch
      "Frieden braucht Bewegung! Gegen Aufrüstung, Krieg
      und atomares Wettrüsten" (31.03.18)

      Verschwörungstheorie ohne Beweis
      Merkwürdiges im Fall Skripal (29.03.18)

      Nowitschok und der neue Kalte Krieg
      gegen Rußland (16.03.18)

      Gesteigerte Rüstungs-Exporte in Türkei
      trotz Gabriels Schwüren (15.03.18)

      Neue russische Atomwaffen als Antwort
      auf atomare Aufrüstung der USA (1.03.18)

      Nie wieder Krieg!
      Nie wieder Waffenhandel!
      Nie wieder Münchner Unsicherheitskonferenz! (17.02.18)

      Schwarz-Rot steigert Rüstungs-Export
      Kritik der Friedensbewegung (24.01.18)

      Hawaii: Atomwaffen-Alarm stellt
      sich als Versehen heraus (14.01.18)

      Immer mehr Unter-18-jährige bei Bundeswehr
      Verdreifachung in 6 Jahren (9.01.18)

      Kritik deutscher Rüstungsexporte
      GKKE-Bericht (18.12.17)

      Friedensnobelpreis an ICAN
      Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen geehrt
      (11.12.17)

      Heckler&Koch bestätigt Kurswechsel
      Friedensbewegung feiert Teilerfolg (30.08.17)

      Putin kürzt erneut Militärausgaben
      NATO bleibt bei aggressiver Aufrüstung (15.08.17)

      Morgendämmerung bei Heckler&Koch?
      "Kriegswaffen-Export nur noch
      in verantwortbare Länder" (13.08.17)

      Castenow Communications ausgezeichnet
      "Goldenes G36" verliehen (9.08.17)

      Konstantin Wecker in Büchel
      Konzert am Atombomben-Standort (15.07.17)

      Rüstungs-Atlas Baden-Württemberg
      Der Tod ist ein Meister aus dem "Ländle" (6.07.17)

      Ex-Kriegs-Minister Jung erhält
      Versorgungs-Posten bei Rheinmetall (9.05.17)

      Protest gegen Militär und Atomwaffen
      Beteiligung am Ostermarsch steigt weiter (17.04.17)

      Stuttgart: 2.500 beim Ostermarsch
      "Verantwortung für den Frieden!" (15.04.17)

      Minus 7 Prozent bei Militärausgaben
      Russische Regierung kürzt rigoros (21.03.17)

      "Keine Waffen in Kinderhände!"
      Aktionstag gegen Einsatz von Kindern
      als SoldatInnen (12.02.17)

      Al-Aziz und Al-Sisi schweigen
      zu Trumps Einreise-Stop (1.02.17)

      Türkei: Anschlag auf Silvester-Party
      in Istanbul (1.01.17)

      Obama eskaliert Konflikt mit Rußland
      Sanktionen wegen unbewiesenem Hacker-Angriff
      (29.12.16)

      Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt
      LkW als Waffe (19.12.16)

      Heiße Luft von Heckler&Koch
      Real: Hemmungslose Waffen-Exporte (1.12.16)

      Stolpert Netanjahu über unsaubere
      deutsch-israelische U-Boot-Geschäfte? (20.11.16)

      Obama eskaliert Konflikt mit Rußland
      6000 NATO-SoldatInnen nach Polen (15.11.16)

      Sigmar Gabriel und Rüstungs-Exporte
      Verzehnfachung bei Munition (25.10.16)

      "Terror": Weiterdenken!
      12 Thesen zur ARD-Propaganda vom 17.10. (20.10.16)

      Hollande pinkelt Putin ans Bein
      Putin cancelt Paris-Besuch (11.10.16)

      Über 5000 auf Friedens-Demo in Berlin:
      "Die Waffen nieder!" (8.10.16)

      Gewaltfreie Aktion in Stadt-Attrappe
      auf Truppen-Übungsplatz Altmark (4.10.16)

      Erdogan stoppt IS-Unterstützung
      Berlin enthüllt dessen bisherige Rolle (17.08.16)

      Bundeswehr und Olympia
      Werben fürs Sterben (3.08.16)

      Chilcot-Bericht:
      Blair täuschte Öffentlichkeit vor Irak-Krieg (7.07.16)

      Rüstungs-Exporte nahezu verdoppelt
      Grässlin: "Beihilfe zum Massenmord" (3.07.16)

      Sprengstoff-Anschlag in der Türkei
      Mindestens 41 Tote (29.06.16)

      Deutschland wieder auf Platz 3
      der Waffen-Export-Staaten (13.06.16)

      Stuttgarter Friedenspreis 2016
      für Friedens-Aktivisten Jürgen Grässlin (14.05.16)

      Mullahs provozieren mit Raketentests
      Ballistische Raketen für Atomwaffen? (31.03.16)

      "Wer Waffen sät, wird Flüchtlinge ernten"
      Beteiligung am Ostermarsch leicht gestiegen (28.03.16)

      Mord an entwaffnetem Palästinenser
      Erschreckende Gleichgültigkeit (27.03.16)

      Terror-Anschläge in Brüssel
      Mindestens 34 Tote und über 230 Verletzte (22.03.16)

      300.000 auf Friedens-Demo in London
      gegen Modernisierung der Atombomben (27.02.16)

      Bundeswehr dringt in Kitas ein
      Indoktrination von Kindern? (17.02.16)

      Ist Putin der Mörder Litwinenkos?
      Britischer Untersuchungs-Bericht verbreitet Spekulationen
      (21.01.16)

      Ende des Streits USA - Iran
      Sanktionen werden aufgehoben (17.01.16)

      Anklage nach Grässlin-Anzeige von 2010
      gegen sechs Angestellte von Heckler&Koch (5.11.15)

      IPPNW fordert Stop der Waffenlieferungen
      in Kriegsgebiete (1.11.15)

      MH17 und die Bellingcat-"Enthüllung"
      Riesige Blamage für Mainstream-Medien (2.06.15)

      Irres Spiel mit B-Waffen
      Anthrax versehentlich weltweit versendet (30.05.15)

      Exportierte Heckler&Koch Tausende
      G36-Gewehre illegal nach Mexiko? (8.05.15)

      Ramstein: Drehscheibe für Mord per Drohne
      "Schwarz-Rot" weiter auf Tauchstation (18.04.15)

      Neo-Faschist Dimitri Jarosch
      wird in Kiewer Armee integriert (6.04.15)

      3000 auf Ostermarsch in Glasgow
      gegen die britische Atombombe (4.04.15)

      Wachsende Beteiligung beim Ostermarsch
      trotz naßkaltem Wetter (4.04.15)

      Minsk II trägt Früchte
      Abzug schwerer Waffen (10.03.15)

      Netanjahu warnt vor Atom-Abkommen mit Iran
      Israelischer Wahlkampf im US-Kongress (4.03.15)

      Boris Nemzow ermordet
      Die dampfende Gerüchteküche (28.02.15)

      Krone-Schmalz bei Maischberger
      "Zar Wladimir I. – Was will Putin wirklich?" (25.02.15)

      Ukraine-Friedensabkommen unterzeichnet
      Minsker Abkommen vom September konkretisiert (12.02.15)

      Solidaritäts-Demo in Paris
      Eineinhalb Millionen für Presse-Freiheit (11.01.15)

      Nazi-Propaganda in der ARD
      Jazenjuk: "Vormarsch auf Deutschland" (8.01.15)

      Paris: 12 Tote bei Anschlag
      auf Redaktion von 'Charlie Hebdo' (7.01.15)

      Jazenjuk in Berlin
      Protest-Aktionen (7.01.15)

      Österreichs Bundespräsident Heinz Fischer rät
      zu Entspannungspolitik im Ukraine-Konflikt (24.12.14)

      Hat Wladislaw Woloschin MH17 abgeschossen?
      Zeuge macht Aussagen in Moskau (24.12.14)

      SIPRI-Bericht zu Waffen-Exporten
      und globalen Rüstungs-Ausgaben (15.12.14)

      4000 bei Friedens-Demo in Berlin
      Protest gegen Kriegs-Prediger Gauck (14.12.14)

      Sind Soldaten im Unterricht "normal"?
      Wie steht's in Baden-Württemberg? (12.12.14)

      Abschuß von MH17 auf Foto
      Liefert Satelliten-Aufnahme Beweis? (15.11.14)

      Schmiergelder für griechische Panzer-Deals?
      Ermittlungen gegen Krauss-Maffei Wegmann (14.11.14)

      Gorbatschow: Westen hielt Versprechen nicht ein
      Sorge vor "neuem Kaltem Krieg" (8.11.14)

      Sigmar Gabriel und Rüstungs-Exporte
      Die Ausnahme wird zur Regel (15.10.14)

      Pech für Exxon - Segen für Arktis
      Sanktion gilt nun doch (30.09.14)

      IS-Terror-Miliz auf Vormarsch in Syrien
      Kurdische Dörfer erobert (18.09.14)

      Anti-Kriegs-Tag 2014 und
      die Waffenlieferung in den Irak (1.09.14)

      Putin empfiehlt
      Verhandlungen über Status der Ost-Ukraine (31.08.14)

      Waffenlieferung in den Irak
      "Schwarz-Rot": Ja
      67 Prozent der Deutschen: Nein (22.08.14)

      Irrsinn contra Irrsinn
      Öl-Kooperation trotz Sanktions-Politik (8.08.14)

      Kriegsbegeisterung vor 1914?
      Die Rolle der SPD als Steigbügelhalter (4.08.14)

      Wirtschafts-Sanktionen gegen Rußland
      USA und EU Hand in Hand (29.07.14)

      Finanz-Krieg gegen Rußland
      50 Milliarden US-Dollar für Yukos-AktionärInnen? (28.07.14)

      Witz des Tages / Realsatire
      Newsweek Cover, 1.08.2014 (26.07.14)

      Wer schoß MH17 ab?
      Fakten und Indizien von russischer Seite (23.07.14)

      Abschuß der MH17 über der Ukraine
      Der Rauch lichtet sich (19.07.14)

      Passagiermaschine mit 298 Menschen an Bord abgeschossen
      Wer sind die Täter? (17.07.14)

      Imponiergehabe im Schwarzen Meer
      USA und Rußland riskieren Krieg (8.07.14)

      Nexter-Krauss-Maffei-Wegmann
      Neuer deutsch-französischer Rüstungs-Konzern? (3.07.14)

      Irres Kriegsspiel verursacht Tod
      von zwei Menschen (23.06.14)

      Deutsche Rüstungs-Exporte ungebremst
      Historischer Rekord beim Kleinwaffen-Export (11.06.14)

      Neue Atombomben für Deutschland
      Bundesregierung untätig (27.05.14)

      CIA-Chef in Kabul enttarnt
      Blamage für US-Administration (26.05.14)

      Sigmar Gabriel bewilligt Rüstungs-Exporte
      1,2 Milliarden Euro für weltweites Morden (17.05.14)

      US-Söldner in der Ukraine
      Obamas Spiel mit dem Feuer (11.05.14)

      Starke Resonanz der Ostermärsche
      Ukraine-Konflikt macht Angst (19.04.14)

      Atomforschung am KIT
      Indizien weisen auf militärische Anwendungen hin
      (19.04.14)

      Der US-amerikanische Drohnen-Terror
      und die Drehscheibe Deutschland (8.04.14)

      Telefonat Timoschenkos abgehört
      "...in den Kopf schießen" (25.03.14)

      15. Jahrestag des Kosovo-Kriegs
      Propaganda von der "humanitären Katastrophe"
      bis heute aufrechterhalten (24.03.14)

      SIPRI-Report über Rüstungs-Exporte
      Deutschland weiter auf Platz 3 (18.03.14)

      Aktionstag gegen den Waffenhandel
      "Grenzen öffnen für Menschen!
      Grenzen schließen für Waffen!" (26.02.14)

      Streit um Zivilklausel
      Militärforschung am Karlsruher KIT (26.01.14)

      Angebliche Beweise
      für staatliche Folter in Syrien (21.01.14)

      Seymour Hersh deckt Giftgas-Lüge
      von US-Präsident Barack Obama auf (9.12.13)

      Durchbruch bei Atom-Streit mit Iran
      UN-Veto-Mächte auf Kompromiss-Kurs (24.11.13)

      Atombombe wird zur Lenkwaffe
      Neue Entwicklung entgegen Abrüstungs-Vereinbarungen
      (4.11.13)

      OPCW meldet: Alle C-Waffen-Anlagen
      in Syrien zerstört (31.10.13)

      Mord in Pakistan mit Drohnen
      Amnesty-Bericht prangert Obama an (22.10.13)

      Durchbruch in Genf
      Einigung über C-Waffen-Abrüstung in Syrien (14.10.13)

      Syrien: Putin weist Ausweg
      Vernichtung der C-Waffen (10.09.13)

      Syrien und G20
      Obama als Bluffer bloßgestellt (7.09.13)

      Obama kündigt militärische "Mission"
      gegen Syrien an (31.08.13)

      Syrien-Krieg rückt näher
      Giftgas-Einsatz von Rebellen?
      Kriegshetze aus Frankreich und 'taz' (23.08.13)

      Mord in aller Welt mit Drohnen
      Obama als Ankläger, Richter und Henker (22.08.13)

      Atomwaffen-Standort Büchel
      Blockade, Aktions-Camp und Musik (12.08.13)

      Rüstungs-Export gesteigert
      Deutschland rüstet Golfregion auf (8.08.13)

      Horror-Clown mit Atombombe
      Politisches Straßentheater in Freiburg (6.08.13)

      Frachter im Panama-Kanal gestoppt
      Kubanische Waffen für Nordkorea? (17.07.13)

      De Maizières Drohnen-Affaire
      Bundeswehr ließ Daten verschwinden (2.06.13)

      Deutsche Kleinwaffen-Exporte
      Profit verdoppelt (27.05.13)

      Schwarzbuch Waffenhandel
      Jürgen Grässlin zeigt die Blutspur (24.05.13)

      "Dringender Verdacht"
      Heckler&Koch und der illegale Waffen-Export nach Mexiko
      (6.05.13)

      Marionetten-Regime in Afghanistan
      vom CIA bezahlt (29.04.13)

      Mehr Menschen beim Ostermarsch
      Protest gegen Atombombe, Drohnen und Waffenexporte
      (30.03.13)

      Inszeniert Angriff vor
      Stationierung von 'Patriots' in der Türkei? (17.03.13)

      Iran und USA weisen einträchtig
      Gerücht über Explosion in Fordo zurück (28.01.13)

      Krieg in Syrien
      Demo gegen Einsatz deutscher 'Patriot'-Raketen (5.01.13)

      Über 1000 Foltergefängnisse in Syrien?
      Human Rights Watch liefert Kriegspropaganda (6.07.12)

      Gas vom Kaspischen Meer
      Nabucco-Pipeline in Frage gestellt (29.06.12)

      Cyber War gegen Iran
      Obama und der Stuxnet-Wurm (1.06.12)

      Günter Grass löst Sturm der Entrüstung aus
      Hat Grass recht?
      Ist Grass antisemitisch? (6.04.12)

      Deutsches U-Boot für israelisches Militär
      Atomwaffen-fähig (20.03.12)

      Iranisches Regime spielt mit dem Feuer
      Kriegsschiffe im Mittelmeer (18.02.12)

      Schauspieler Michael Douglas appelliert:
      Baldige Vertragsunterzeichnung gegen Atomwaffen
      (4.12.11)

      Atombombe und Wahnsinn
      "..., weil sie das Leben nicht lieben" (Erich Fromm) (6.08.11)

      Panzer für die Saudi-Diktatur?
      Öl oder Demokratie (2.07.11)

      Merkel stützt Saudi-Diktatur
      Waffenausbildung durch Bundespolizei (8.06.11)

      Die Verhaftung von Ratko Mladic
      Srebrenica und die Instrumentalisierung von Auschwitz
      (27.05.11)

      Rüstungsindustrie blüht
      auch in der Weltwirtschaftskrise (21.02.11)

      Absturz von US-Kampfflugzeug bei Laufeld
      Verseuchung durch Uran-Munition? (2.04.11)

      Die Hintergründe der Gerichts-Farce
      gegen Chodorkowski (27.12.10)

      Obama stärkt Diktatur
      Waffen-Deal für 60 Milliarden US-Dollar eingefädelt
      (14.09.10)

      "Atomkriegs-Gefahr wird unterschätzt"
      IPPNW kämpft für Abrüstung (27.08.10)

      Der deutsche Bundespräsident sagt die Wahrheit...
      und bezieht Prügel von Schwarz-Rot-Grün-Gelb (27.05.10)

      Abrüsten durch Aufrüsten?
      Obama gibt 80 Milliarden US-Dollar für Atomwaffen
      (15.05.10)

      Die Gefahr einer iranischen Atombombe
      Die IAEA und dubiose Geheimdienst-Dossiers (19.02.10)

      Joint Venture: Rheinmetall und MAN
      gründen neuen Rüstungs-Konzern (13.01.10)

      Milliarden im Vergleich
      Militär-Ausgaben * Hunger * Umsatzzahlen (31.12.09)

      60 Jahre Heckler&Koch
      Kein Grund zu feiern! (28.12.09)

      Rüstungsexporte: Der Tod ist ein Meister aus Deutschland
      Steigerung auf 5,78 Milliarden Euro (15.12.09)

      Globale Militärausgaben
      auf 1.464 Milliarden US-Dollar gestiegen (9.06.09)

      US-Regierung bricht Schweigen über Israels Atombombe
      Neue Perspektive bei Verhandlungen mit dem Iran?
      (11.05.09)

      Das Geschäft mit dem Tod blüht
      Deutschland behauptet Platz 3 auf Top Ten der Terrorstaaten
      (28.04.09)

      10. Jahrestag des Kosovo-Kriegs
      Propaganda von der "humanitären Katastrophe"
      bis heute aufrechterhalten (24.03.09)

      Diehl erhält vor Landgericht München recht
      Krieg ist Frieden
      Streumunition ist Puderzucker (2.03.09)

      Deutsche Kriegspolitik (1.09.08)

      Wahnsinn wächst weltweit
      Globale Rüstungsausgaben
      auf 1,2 Billionen US-Dollar gestiegen (15.05.08)

      Top Ten der Welt-Terror-Staaten
      Deutschland auf Platz 3 aufgerückt (12.06.07)

      Globale Rüstungsausgaben auf Rekordniveau
      Mehr als eine Billion Dollar für Waffen (22.05.07)

      Viertgrößte Kriegsmacht
      Anstieg der Rüstungsexporte um 10 Prozent (28.09.06)

      Rüstungsexporte unter "Rot-Grün"
      Rüstungsexportbericht 2004 erst jetzt vorgelegt (1.02.06)

      Ein weiterer Irrer outet sich
      Chirac droht dem Iran mit der Atombombe (20.01.06)

      Ukraine
      Alles dieselbe Bagage (1.01.05)

      Britischer Lordrichter
      kritisiert US-Regierung wegen Guantánamo (28.11.03)

      B-T-C: Baku-Tbilissi-Ceyhan
      Gezerre um das eurasische Pipeline-Netz (7.08.03)

      Es geht nur um das Öl
      (16.02.03)

      Sind Kernwaffen notwendig?
      Rede von Lee Butler, 1999 (14.01.02)

      Atombomben
      in Deutschland (12.03.01)

      Der siamesische Zwilling: Atombombe
      Info-Serie Atomenergie - Folge 4